Wolfgang Wittenburg

 

° Autor


° Journalist


° Sprecher

PRESSEBÜRO


WITTENBURG


Mo

06

Sep

2021

Katerina Jacob – im Film wieder uncharmante Rentnerin!

Zuletzt hat sie im erfolgreichsten ARD-Freitagsfilm seit fünf Jahren mitgespielt, nun geht es damit weiter

 

Dass Gegensätze sich nicht unbedingt anziehen müssen, hat Katerina Jacob in der ARD-Komödie „Anna und ihr Untermieter“ im Oktober 2020 am Freitagabend gezeigt. Nicht nur, dass der in Kanada und Bayern lebenden Schauspielerin die Figur der uncharmanten Rentnerin und Zimmervermieterin Anna Welsendorf gut gefallen hat, dem Publikum ging es genauso. Deshalb verkündet Katerina Jacob (63) nun nicht ohne Stolz: „Ich freue mich riesig, denn von dieser Geschichte wird jetzt ein zweiter Film gedreht!“ Noch bis Ende Oktober steht sie in Köln und Umgebung für die ARD-Komödie „Anna und ihr Untermieter – Wer jetzt kein Haus hat …“ zusammen mit „Untermieter“ und Schauspielkollege Ernst Stötzner (69) vor den Kameras (Regie hat wieder der Münchner Ralf Huettner, 66 „Die Musterknaben“). Auf die Fortsetzung darf man sich freuen, denn Katerina Jacob sagt lächelnd: „Ich weiß schon, was im Drehbuch vorkommt, und ich kann nur so viel verraten: Ich bin angetan und es wird spannend! Ich glaube, dieser Film wird noch besser als der erste.“ Hat die Tochter von Ellen Schwiers (†88) eine Fortsetzung bei diesem Stoff denn geahnt? „Ich habe schon beim Lesen des ersten Drehbuches das Gefühl gehabt: Das ist es und das möchte ich unbedingt machen! Dazu kommt, dass der Film eine sehr gute Besetzung hatte, auch mit meinem Partner Ernst Stötzner, denn wir beide haben uns wunderbar ergänzt.“

Di

31

Aug

2021

Anna Fischer – Ausstieg aus ARD-Serie!

Die ARD-Anwaltsserie „Die Heiland“ geht weiter – aber die TV-Assistentin geht

 

Die Erfolgsserie „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ wird ab dem 2. November (dienstags, 20.15 Uhr, ARD) mit 13 neuen Folgen fortgesetzt – aber einen Wermutstropfen gibt es trotzdem: Anna Fischer (35) verlässt nach drei Jahren, insgesamt 12 Filmen und in der Erstbesetzung als treue Assistentin Ada Holländer die Serie! Obwohl Anna Fischer zu Beginn im September 2018 noch schwärmte: „Ich finde es besonders toll, dass diese Serie nach dem realen Vorbild der Berliner Rechtsanwältin Pamela Pabst entstanden ist und für mich ist diese Serie spannend, raffiniert und klug.“ Nun aber sagt die Berlinerin Schauspielerin; „Ich schließe dieses schöne und aufregende Kapitel für mich ab und möchte mich neuen Aufgaben widmen.“ In der kommenden Sendestaffel übernimmt die Berliner Kollegin Sina Reiß (36) die Rolle der Assistentin in der TV-Kanzlei. Laut ARD vollzieht sich der Wechsel in Folge 6 der neuen Sendestaffel, die Anfang Dezember (wahrscheinlich am 7.12.) zur Ausstrahlung kommt – und Nachfolgerin Sina Reiß sagt dazu: „Ich freue mich auf viele Abenteuer in der Serie.“ Auf Anna Fischer verzichten muss das TV-Publikum aber nicht, sowohl ihre ARD-Reihe „Die Bestatterin“ (bisher zwei Filme mit ihr in der Hauptrolle seit 2019), wie auch der Donnerstags-Krimi „Harter Brocken“ (bisher sechs Filme mit ihr als Polizistin Mette Vogt seit 2015) geht weiter – für den Herbst sind Dreharbeiten im Harz zu einem weiteren Krimi „Harten Brocken“ geplant und in 2022 für „Die Bestatterin“.

Di

22

Jun

2021

Tanja Wedhorn – zwei neue Filme als TV-Ärztin auf Rügen!

Nach vier Jahren und zwölf Filmen hat sich die ARD-Reihe gut etabliert – und geht deshalb nun munter weiter

 

Seit vier Jahren und bisher zwölf Filmen verkörpert Tanja Wedhorn (49) die Insel-Ärztin Nora Kaminski in der ARD-Freitagsreihe „Praxis mit Meerblick“ (drei Wiederholungen 23. und 30. Juli und 6. August, jeweils 20.15 Uhr). Gerade sind die beiden Filme „Heimkehrer“ und „Was wirklich zählt“ (beides Arbeitstitel, Sendung in 2022) auf der Ostsee-Insel abgedreht worden. Und weil man zufrieden ist und alles gut läuft, gibt es laut der Hamburger Produktionsfirma „Real Film“ auch keinerlei Veränderungen. Mit welchen Gefühlen ist Hauptdarstellerin Tanja Wedhorn wieder nach Rügen gefahren? „Ich fühle mich komplett aufgehoben und wir mögen und schätzen uns alle sehr. Meine Maskenbildnerin ist immer dabei und auch mein liebster Fahrer. Vom Gefühl her ist diese Produktion für mich schon eine Familiensache und meine Freude ist riesig. Mir gibt das Sicherheit und ich freue mich immer, alle Kollegen wieder zu treffen. Die Reihe ,Praxis mit Meerblick‘ ist ein Pfund, das wir alle zusammen haben und das muss gepflegt werden.“ Wer ihre Filmfigur Nora Kaminski ist, erklärt ihre Darstellerin so: „Nora Kaminski kommt aus dem Ruhrpott, was nahe liegt, denn von dort komme ich auch. Sie trinkt eher mal ein Bier und ist handfest. Nora ist gerade und patent und auch souverän. Sie hat ihr Päckchen zu tragen, was nun wieder in weiteren Geschichten erzählt werden soll.“

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2021