Wolfgang Wittenburg

 

° Autor


° Journalist


° Sprecher

PRESSEBÜRO


WITTENBURG


Mo

28

Sep

2020

Michaela May – erste Filmarbeit mit Gerd Anthoff!

Jahrzehntelang mussten sie und das Publikum darauf warten – TV-Premiere für zwei Schauspiel-Urgesteine

 

Beide sind renommierte Schauspieler, beide sind Münchner Urgesteine, aber für einen Film habe Michaela May (68, „Polizeiruf 110“) und Gerd Anthoff (74, „Unter Verdacht“) noch nie zusammen gewirkt – bis jetzt: Als unkonventionelle Tante Michi steigt Michaela May ab Film Nummer drei „Der Neuanfang“ in die ARD-Reihe „Reiterhof Wildenstein“ (16. und 23, Oktober, je 20.15 Uhr) ein. Gerd Anthoff spielt den Anwalt der Familie und Michis Ex-Mann Hubert Merow – was Michaela May sehr freut: „Das ist für uns beide Premiere in einem Film und es war für uns beide jetzt sehr schön, zusammen zu spielen. Wir haben zwar schon zusammen Hörspiele und Lesungen gemacht, aber noch keinen Film gedreht. Wir beide kennen uns über die Jahre, was im bayerischen Raum nicht ausbleibt, aber ein Film-Partner von mir war Gerd Anthoff bisher nie.“

Mo

14

Sep

2020

Walter Sittler – Letzter Dreh als ZDF-Kommissar!

Finale ZDF-Dreharbeiten in Schweden trotz bester Quoten – nach 15 Jahren wird „Der Kommissar und das Meer“ eingestellt

 

Bald wird die allerletzte Kappe geschlagen: Der ZDF-Samstagskrimi „Der Kommissar und das Meer“ holt selbst als Wiederholung sicher bis zu 5 Millionen Zuschauer. Trotzdem findet die populäre Krimireihe aus Schweden nach 29 Filmen in 15 Jahren keine Fortsetzung – noch bis zum 14. Oktober wird auf Gotland in Schweden der finale Film „Woher wir kommen, wohin wir gehen“ gedreht. Damit ist Walter Sitter (67) letztmalig als TV-Kommissar in Schweden unterwegs, der Publikumsliebling bleibaber zuversichtlich: „Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, aufzuhören, wenn es am Schönsten ist. Das ist uns schon bei ,Nikola‘ gelungen. Ich freue mich, dass uns so viele Zuschauerinnen und Zuschauer treu waren und immer noch sind.“ Und was meint er dazu, dass hier wohl Kosten vor Quote entschieden hat? „Natürlich spielen die Kosten immer eine Rolle, die Quote genauso, aber wenn wir mit den ZDF etwas Neues anfangen wollen, dann muss auch mal etwas Vorhandenes weichen.“

Fr

11

Sep

2020

Christian Berkel – nächster Roman kommt!

Als Schauspieler gefragter denn je, legt der Wahl-Berliner und Autor bald einen weiteren Roman nach

 

Während sich Christian Berkel (62) in seinem erfolgreichen Debüt „Der Apfelbaum“ mit Fragen nach der eigenen Herkunft und seiner Familiengeschichte beschäftigt hat, erzählt der Schauspieler („Der Kriminalist“) und Autor in seinem neuen Roman „Ada“ (erscheint am 12. Oktober) vor den bewegten politischen und gesellschaftlichen Ereignissen der 50er und 60er Jahre und von den Prägungen einer ganzen Generation durch den Krieg. Er zeigt auf, wie fragil das Miteinander im zivilen Leben nach den langen Jahren der Entbehrung war und wie letztlich das Schweigen der Eltern zum Aufbegehren einer ganzen Generation führte. Aus der Perspektive seiner fiktiven Schwester Ada erschafft Christian Berkel ein fesselndes Porträt von Schuld und Liebe, von Sprachlosigkeit und Sehnsucht, vom Suchen und Ankommen.

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2020