Wolfgang Wittenburg

 

° Autor


° Journalist


° Sprecher

 

PRESSEBÜRO


WITTENBURG


Tages-Tipp: „Das Leben meiner Tochter“, Fr., 12.6., 20.15 Uhr, ARTE

Nicht nur für Eltern ist dieses Drams um ein herzkrankes Mädchen starker Tobak. Dies ist die Erstausstrahlung des gesellschafts-kritischen Mittwoch-Films von Südwest Rundfunk (SWR) und Westdeutscher Rundfunk (WDR) fürs Erste: Nach dem plötzlichen Herzstillstand ihrer achtjährigen Tochter Jana stehen Micha (Christoph Bach) und Natalie (Alwara Höfels) vor einem moralischen Dilemma. Zwar hat Jana überlebt, doch jetzt braucht sie dringend ein Spenderherz. Und aus den statistischen acht Monaten auf der Organspende-Warteliste wird schnell ein ganzes Jahr … Mit jedem weiteren Tag, an dem die kleine Jana an eine Herzmaschine angeschlossen ist, sinken ihre Überlebenschancen. Eine Situation, die vor allem für Micha kaum noch auszuhalten ist. Könnte der illegale Kauf eines Herzens ein Ausweg sein? Micha beschließt, Janas Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, und reist mit ihr zu einer Klinik in Bulgarien – entgegen Natalies Willen. Doch kann Micha wirklich sicher sein, dass für Janas Spenderherz kein anderes Kind leiden musste?

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2020