Jürgen Domian – TV-Aus für „Domian live“!

Endgültig Sendeschluss für den WDR-Telefon-Talker nach einigen Jahrzehnten

 

In vielen Jahrzehnten ist Jürgen Domian ein echtes WDR-Gesicht geworden. Trotzdem hat der Kölner sich mit seiner Call-In-Sendung „Domian live“ (bisher freitags, 23.30 Uhr) am 5. November 2021 im WDR-Fernsehen „bis auf Weiteres“ verabschiedet und fügte noch hinzu: „ Ich würde gerne weiter machen!“ Doch heute wissen die Fans des TV-Talkers, das war das Ende – denn nun kommt die traurige Nachricht: „Es wird leider keine neuen Ausgaben der Sendung ,Domian live‘ im WDR-Fernsehen und als Podcast geben. Wir bedauern, dass eine Einigung über eine Fortsetzung nicht zustande gekommen ist“, teilt der Westdeutsche Rundfunk (WDR) nach langen Hin und Her mit – und weiter: „Jürgen Domian hat mehr als zwei Jahrzehnte mit seiner besonderen und einfühlsamen Art der Gesprächsführung das Programm des WDR bereichert. Er hat gerade in der Ausnahmesituation der Corona-Krise seine Qualitäten als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Menschen unter Beweis gestellt. Dafür sind wir Jürgen Domian sehr dankbar!“ Merkwürdig daran, nicht nur Sender und Publikum sind traurig gestimmt, auch TV-Talker Jürgen Domian (64) selbst scheint es zu sein und meint im Netz: „Es hat lange gedauert und eine Einigung ist leider nicht zustande gekommen. Ich bedauere das sehr. Haben doch so viele Fans auf eine Weiterführung des Formates gehofft, gerade jetzt in diesen so ernsten Zeiten. Ich bin und bleibe dem WDR eng verbunden. Nicht zuletzt deshalb, weil sich dort das Format ,Domian‘ über so viele Jahre etablieren und entwickeln konnte. Dafür bin ich sehr dankbar. Welche neuen Wege mein Team und ich nun gehen werden, steht noch nicht fest. Natürlich werde ich euch darüber auf dem Laufenden halten.“

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2022