Bill Mockridge – neue Hauptolle mit 74 Lenzen!

Nach seinem Serientod in der „Lindenstraße“, startet der Schauspieler nun mit einer Hauptrolle in der ARD wieder durch

 

Nach 24 Jahren und über 1.500 Folgen als Erich Schiller ist Schauspieler Bill Mockridge in der ARD-Serie „Lindenstraße“ den Serientod gestorben – alle haben sich gefragt, was danach wohl kommt – und das ist nun klar: Mit mittlerweile 74 Jahren übernimmt der in Kanada geborene Wahl-Bonner die Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie „Rentnercops“ (8 neue Folgen, ab 3. November, mittwochs, 18.50 Uhr) und er erinnert sich: „Mitte August letzten Jahres saß ich in meinem zweiten Zuhause in Kanada und bekam über meine Agentur das Angebot bei der ARD-Vorabendserie ,Rentnercops‘ einzusteigen. Daraufhin haben meine Frau Margie und ich direkt unseren Urlaub am 20. August abgebrochen und sind nach Deutschland zurück geflogen.“ Nach drei Wochen Besprechungen mit Producer und Regie, Vorsprechen mit verschiedenen Partnern, und Kostüm- und Masken-Proben, stand dann die neue Besetzung der „Rentnercops“ fest! „Wir fingen am 22. September in Köln zu drehen an. Ich selbst musste gar nicht lange überlegen, denn ich wusste vom Erfolg der Serie und freue mich, nach ,Lindenstraße‘ und ,Die Mockridges‘ nun endlich einmal einen Kriminal-Kommissar zu spielen“, sagt Bill Mockridge.

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2021