Anna Fischer – Ausstieg aus ARD-Serie!

Die ARD-Anwaltsserie „Die Heiland“ geht weiter – aber die TV-Assistentin geht

 

Die Erfolgsserie „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ wird ab dem 2. November (dienstags, 20.15 Uhr, ARD) mit 13 neuen Folgen fortgesetzt – aber einen Wermutstropfen gibt es trotzdem: Anna Fischer (35) verlässt nach drei Jahren, insgesamt 12 Filmen und in der Erstbesetzung als treue Assistentin Ada Holländer die Serie! Obwohl Anna Fischer zu Beginn im September 2018 noch schwärmte: „Ich finde es besonders toll, dass diese Serie nach dem realen Vorbild der Berliner Rechtsanwältin Pamela Pabst entstanden ist und für mich ist diese Serie spannend, raffiniert und klug.“ Nun aber sagt die Berlinerin Schauspielerin; „Ich schließe dieses schöne und aufregende Kapitel für mich ab und möchte mich neuen Aufgaben widmen.“ In der kommenden Sendestaffel übernimmt die Berliner Kollegin Sina Reiß (36) die Rolle der Assistentin in der TV-Kanzlei. Laut ARD vollzieht sich der Wechsel in Folge 6 der neuen Sendestaffel, die Anfang Dezember (wahrscheinlich am 7.12.) zur Ausstrahlung kommt – und Nachfolgerin Sina Reiß sagt dazu: „Ich freue mich auf viele Abenteuer in der Serie.“ Auf Anna Fischer verzichten muss das TV-Publikum aber nicht, sowohl ihre ARD-Reihe „Die Bestatterin“ (bisher zwei Filme mit ihr in der Hauptrolle seit 2019), wie auch der Donnerstags-Krimi „Harter Brocken“ (bisher sechs Filme mit ihr als Polizistin Mette Vogt seit 2015) geht weiter – für den Herbst sind Dreharbeiten im Harz zu einem weiteren Krimi „Harten Brocken“ geplant und in 2022 für „Die Bestatterin“.

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2021