Fritz Karl – Serien-Aus für „Falk“!

Wie erst jetzt bekannt wurde – die ungewöhnliche ARD-Serie ist nach zwölf Filmen eingestellt worden

 

Mit der zwölften Folge „Rosa Rauschen“ (gesendet am 22. Dezember 2020) hatte sich der österreichische Schauspieler Fritz Karl (52) als Düsseldorfer Rechtsanwalt mit seiner im Mai 2018 gestarteten ARD-Serie „Falk“ vom Publikum verabschiedet. Bisher dachte man, zunächst und es würde eine nächste Staffel geben, nun aber sagt ARD-Pressesprecher Burchard Röver kurz und knapp: „Eine Fortsetzung von ,Falk‘ ist nicht geplant!“ Diese Nachricht dürfte die rund drei Millionen TV-Fans traurig stimmen – und auch Schauspieler Fritz Karl mochte den schlitzohrigen Anwalt und Dandy mit Vorliebe für gute Kleidung und gutes Essen und Trinken und schwärmte: „Wir haben mit Drehbuchautoren, Redaktion und Regie lange an dieser Figur gearbeitet und sie gemeinsam zusammengebastelt. Mir war dabei wichtig, ich wollte nicht nur einen Anwalt spielen, sondern vor allem einen Dandy. So kam es zu Falks Vorliebe für Manschettenknöpfe, seiner Passion für Westen und guten Zwirn. Falk legt großen Wert auf gutes Essen und guten Wein und gute Kleidung, er hat einen eleganten Stil. Mir hat das alles gut gefallen, auch, dass Falk ein guter Gastgeber ist und auf Manieren achtet.“

 

©Wolfgang Wittenburg – Jede Informationsauswertung honorarpflichtig 2021